Versandkostenfrei* ab 39 Euro
 Versand mit DHL
 Kein Mindestbestellwert

Kaffeebohnen und Espressobohnen - Worin liegt der Unterschied?

Das Mischungsverhältnis verschiedener Bohnensorten

Sowohl die Bohnen der Sorte Coffea Arabica, als auch die der Sorte Coffea Canephora (Robusta) werden für die Zusammenstellung von Kaffeesorten und Espressosorten verwendet. Aufgrund der meist tiefer gelegenen Anbaugebiete der Robusta Bohne und ihrem damit einhergehenden fülligeren, kräftigeren Aroma, ist ihr Anteil bei der Mischung von Espressosorten etwas höher als bei Kaffeesorten.

Die Röstung der Bohnen

Nachdem die Bohnen aus der getrockneten Kaffeekirsche entnommen wurden, werden sie im Rohzustand zu Röstereien geliefert. Hier entscheidet sich dann, ob aus ihnen später Kaffee oder Espresso gemacht wird. [p][/p] Die rohen Kaffeebohnen werden während des Röstvorgangs in einer Trommel permanent in Bewegung gehalten, um eine gleichmäßige Röstung zu erhalten. Sie werden bei etwa 200 Grad ungefähr 15 Minuten geröstet. Die anfangs noch grüne Bohne erlangt durch diesen Prozess ihre charakteristische braune Färbung. Durch die Röstung verliert die Bohne an Feuchtigkeit, sie wird leichter, wobei ihr Volumen deutlich zunimmt. Bei diesem Vorgang zerfallen zudem die in den Bohnen enthaltenen Säuren und ein Teil des Koffeins wird abgebaut.

Espressobohnen werden prinzipiell ähnlich weiterverarbeitet, jedoch werden sie intensiver geröstet. Sie werden mit etwas höheren Temperaturen geröstet und verbleiben bis zu 20 Minuten in der Trommel. Es entweicht bei ihrer Aufbereitung deshalb mehr Wasser, wodurch die Bohnen später leichter sind. Weiterhin bekommen sie durch die längere Röstung eine dunklere Farbe sowie intensivere Röstaromen durch die erhöhte Freisetzung von ätherischen Ölen. Aufgrund der austretenden Fette und Öle bekommt die Espressobohne eine glänzende Oberfläche, wenn man den Röstvorgang hier beendet. Wird eine längere Dauer gewählt, verdunsten diese Stoffe wieder und die Bohne bekommt eine matte Oberfläche. Da durch die längere Röstung die in der Bohne enthaltenen Säuren stärker abgebaut werden, ist Espresso schonender für den Magen und deshalb leichter bekömmlich als Kaffee.

Koffeingehalt

Beim Prozess der Bohnenröstung werden nicht nur die enthaltenen Säuren abgebaut, sondern auch ein Teil des Koffeins. Espressobohnen haben deshalb einen geringeren Koffeingehalt als Kaffeebohnen. Da aber der Koffeingehalt von Robusta Bohnen sehr viel höher ist, als der von Arabica Bohnen, relativiert sich dieser Unterschied wieder. Außerdem kommt das heiße Wasser bei der Zubereitung von Espresso viel kürzer in Kontakt mit dem Espressopulver, wodurch weniger Koffein freigesetzt werden kann.

Nicht nur die Bohnen sind ausschlaggebend für den perfekten Genuss von Kaffee oder Espresso. Auch das Wasser, der Mahlgrad sowie die zur Zubereitung verwendete Maschine beeinflussen das Aroma, sodass man individuell herausfinden sollte, welche Kombination der verschiedenen Faktoren zum persönlichen Geschmack passt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Brao Caffe Orange - Espressobohnen - 1kg Brao Caffe Orange - Espressobohnen - 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
20,90 € *
A. Nannini Etrusca – Espressobohnen – 1 kg A. Nannini Etrusca – Espressobohnen – 1 kg
Inhalt 1 Kilogramm
18,90 € * 21,70 € *
Mokaflor Miscela ORO – Espressobohnen – 1kg Mokaflor Miscela ORO – Espressobohnen – 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
21,90 € * 24,50 € *